Jevi-Personalpolitik der Zukunft

by admin
0 comment

Letzte Woche war eine Freundin von mir zu Besuch und erzählte mir, dass sie jetzt im Personalbereich als Personalreferentin bei einem Maschinenbau Unternehmen mit Sitz in Dänemark tätig ist. Im Moment ist sie natürlich auch im Homeoffice. Da war ich schon neugierig, was sie denn jetzt mit ihrem Betriebswirtschaftsstudium und dem Schwerpunkt Personal wohl macht. Sie erzählte mir von der Firma Rohrheizkörper einem sehr innovativen und spannenden Unternehmen, welches zu den führenden Lieferanten von elektrotechnischen Heizlösungen für den gesamten europäischen Markt gehört. Vor allem ist Jevi natürlich auch auf dem dänischen Markt aktiv. Also ein sogenannter Global Player, denn sie haben ja Kunden weltweit! Jevi stellt spezielle Heizelemente und innovative Konzepte für Unternehmen aller Branchen her und ist seit 1942 aktiv im Markt tätig. Meiner Freundin kommen dort vor allem ihre guten Sprachkenntnisse zu gute und ihre zielstrebige und gewissenhafte Arbeitsweise. Alle Fragen der Personalpolitik bei Jevi kann sie beantworten und bekommt zahlreiche Schulungen, um noch besser zu werden. Mit der reinen Technik hat sie selbst natürlich nicht so viel zu tun. In ihrem Bereich genügt es aber, wenn man einen guten Überblick über die Technik hat.

Gute Personalpolitik bei Jevi

Auch das riesengroße Engagement der jungen Mitarbeiter zeichnet die Firma aus, denn hier wird ebenso auf eine gute Personalpolitik gesetzt. Jevi versucht die Mitarbeiter und das Know-How im Unternehmen länger zu halten. Dies ist ein wirklich sinnvoller Ansatz, denn neue Mitarbeiter einzuarbeiten ist stets ein großer Aufwand. Meine Freundin scheint zufrieden mit ihrer ersten Stelle als Personalreferentin. Und außerdem es gibt bei Jevi zahlreiche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten! Ein globales Unternehmen mit Zukunft !